Unterlagen, die wir selbst gebraucht hätten.

7 Tage 100% Geld-Zurück-Garantie

Bestseller

Von einem Prof. der MedUni

Wien Korrektur gelesen.

Nie wieder Unterlagen nachkaufen

Der Klassiker und sein böser Bruder.

Was unsere Kunden

über uns sagen​

IMG_9875.jpg
IMG_9874.jpg
IMG_9916.jpg
Bildschirmfoto 2020-04-10 um 18.26.51.pn
Bildschirmfoto 2020-06-15 um 22.00.35.pn

Erfahrungsbericht

Zu früh begonnen zu lernen?

Freunde und Familie meinten, es sei zu früh, um mit dem Lernen zu beginnen. 

Doch Kathi wusste, was sie tat. 

Kathi Pustelnik, MUG

„Du lernst jetzt schon für den MedAT?? Das ist doch viel zu früh!“, hieß es von allen Seiten. 

Ich solle doch zuerst mal studieren, sagten mir Freunde und Familie.

Meine Freunde hatten zu einem großen Teil maximal 3 Monate gelernt und waren teilweise der Meinung, dass auch nur 3 Wochen reichen würden (Siehe 3 Wochen gelernt - MedAT geschafft!). 

Ich konnte aber bei meinem zweiten Antritt nichts dem Zufall überlassen. 

 

Denn bei meinem 1. Antritt hatte ich den Studienplatz um 2% verpasst. Ich war direkt nach der Matura angetreten und die Vorbereitung war einfach nicht ausreichend gewesen. 

Die Woche drauf war es mir dreckig gegangen. Ich fühlte mich hilflos und wusste nicht, wie ich dieses Jahr angehen sollte. 

Ich wollte doch einfach nur Medizin studieren. Doch dann entschied ich, mich nicht runterziehen zu lassen...

Zwei Wochen nach der Absage begann ich einen Plan für das kommende Jahr zu schmieden. 

Meine 3 Schritte

 

1. Schritt: Ich entschied mich bis Oktober meinen Kopf komplett frei zu kriegen und fuhr auf Urlaub. 

2. Schritt: Ich meldete mich für das Studium für Ernährungswissenschaften an der Universität Wien an. 

Aus 2 Gründen:  

  • Um nicht aus der Übung zu kommen, was Stress- und Prüfungssituationen betrifft. Und um weiterhin „im Lernen zu bleiben“.